Was bleibt von Horkheimers und Adornos „Dialektik der Aufklärung“ heute?

Philosophische Soiree mit Eckhart Arnold


In der Dialektik der Aufklärung (1947) wollen Adorno und Horkheimer ergründen, „warum die Menschheit statt in einen wahrhaft menschlichen Zustand einzutreten, in eine neue Art von Barbarei versinkt.“

Ihre Hauptthese, dies sei die Folge eines undialektischen Aufklärungsprozesses, wird im Vortrag analysiert und als falsch erwiesen.

Dennoch regt das Werk zum Nachdenken an, ob nicht auch die Aufklärung einen Pferdefuß hat, etwa die relativ geringe Resistenz prominenter Vertreter der Aufklärung gegenüber rassistischen Denkmustern. Wäre diese als zeitunabhängige Folge intellektueller Prinzipien der Aufklärung zu sehen, etwa des Fortschrittsdenkens, hätten die Autoren einen wunden Punkt getroffen.

Eckhart Arnold ist Philosoph und arbeitet im Bereich Digital Humanities. Er hat sich wissenschaftlich mit Computersimulationen zur Evolution von Kooperation und Altruismus beschäftigt und widmet sich der politischen Philosophie. Zurzeit entwickelt er Methoden und Softwarewerkzeuge, um die Computer- und Internettechnologie für die Geisteswissenschaften fruchtbar zu machen.

In Kooperation mit der Gesellschaft für Kritische Philosophie Nürnberg (GKP)


Veranstaltungsdatum

20.03.2019 | 19:30 - 21:30 Uhr

Veranstaltungsort

Kulturwerkstatt auf AEG, Raum 2.25 („Freiraum“), Fürther Straße 244d, 90429 Nürnberg

Eintritt

Eintritt frei

Veranstalter

HVD Bayern K.d.ö.R.
0911 43104-0
0911 43104-15
info@hvd-bayern.de



Termin herunterladen (.ics)

Facebook ButtonTwitter ButtonInstagramm Button

So können Sie unsere Internetseite im Browser vergrößern, um die Lesbarkeit noch weiter zu steigern und natürlich auch verkleinern:

Die Strg-Taste (Strg = Steuerung) ist jeweils ganz rechts und links in der untersten Tastenreihe zu finden. Auf englischen Tastaturen heißt diese Taste Ctrl (= Control). Beim Mac anstelle der Strg- die Befehl-Taste (cmd) drücken.

  1. Strg-Taste gedrückt halten und +/- Tasten drücken. Im Firefox und Google Chrome kann die Größe mit Strg und 0 wieder auf Standard zurückgesetzt werden.
  2. Strg-Taste gedrückt halten und Mausrad drehen. Internet Explorer (IE): Nach oben drehen = vergrößern. Firefox: Nach oben drehen = verkleinern.
  3. Über das Menü: Im IE lässt sich die Schriftgröße im Menü Ansicht > Textgröße in fünf Größen ändern. Beim Firefox kann man über das Menü Ansicht > Schriftgrad die Darstellungsgröße schrittweise verändern oder zurücksetzen, die Tastenkürzel stehen daneben.

Alle 3 Möglichkeiten funktionieren zumindest im Internet Explorer und im Mozilla Firefox, die Variante 1. ist auch bei vielen anderen Browsern Standard.