Hannah Arendt - Ein intellektueller Neuanfang

Philosophische Soiree mit Harald Seubert


Der Vortrag unternimmt eine Reflexion der Denk- und Lebensstruktur Hannah Arendts (1906–1975), die in mehrfacher Hinsicht von epochaler Bedeutung ist.

Als deutsche und gleichermaßen jüdische Philosophin, Schülerin, Geliebte und lebenslange Weggefährtin Heideggers, politische Philosophin, die Antike und Moderne verschmolz, Analytikerin des Totalitarismus und seiner Wurzeln.Nicht zuletzt beschäftigte sich Arendt mit den, zumal in Deutschland, stets unterbelichteten Freiheitstraditionen und der Betätigung von Urteilskraft und Vernunft selbst. Grund genug, sich mit der Philosophin der Natalität und des Anfangenkönnens, frei von ideologischen Besetzungen in einem kritisch-rationalen Kontext zu befassen.

Harald Seubert ist Professor für Philosophie und Religionswissenschaft an der staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel (STH Basel) sowie Dozent an der Hochschule für Politik München. Seit 2016 ist er zudem Präsident der Internationalen Martin-Heidegger- Gesellschaft. Seine Forschungsschwerpunkte sind u.a.: Politische Philosophie, Säkularisierung und Zeitdiagnostik, Religionsphilosophie, Christliche Philosophie, Metaphysik, Ontologie.

In Kooperation mit der Gesellschaft für kritische Philosophie.


Veranstaltungsdatum

11.07.2018 | 19:30 - 22:00 Uhr

Veranstaltungsort

Deutsch-Türkischer Unternehmerverein in der Europäischen Metropolregion Nürnberg
Am Plärrer 19-21
90443 Nürnberg
www.tiad.de

Eintritt

Eintritt frei.

Veranstalter

HVD Bayern K.d.ö.R.
0911 43104-0
0911 43104-15
info@hvd-bayern.de

Dateien

HVD-B_2-Seiter__Soiree-Seubert-Ahrendt__05-2018_LowRes.pdf



Termin herunterladen (.ics)

Facebook ButtonTwitter ButtonInstagramm Button

So können Sie unsere Internetseite im Browser vergrößern, um die Lesbarkeit noch weiter zu steigern und natürlich auch verkleinern:

Die Strg-Taste (Strg = Steuerung) ist jeweils ganz rechts und links in der untersten Tastenreihe zu finden. Auf englischen Tastaturen heißt diese Taste Ctrl (= Control). Beim Mac anstelle der Strg- die Befehl-Taste (cmd) drücken.

  1. Strg-Taste gedrückt halten und +/- Tasten drücken. Im Firefox und Google Chrome kann die Größe mit Strg und 0 wieder auf Standard zurückgesetzt werden.
  2. Strg-Taste gedrückt halten und Mausrad drehen. Internet Explorer (IE): Nach oben drehen = vergrößern. Firefox: Nach oben drehen = verkleinern.
  3. Über das Menü: Im IE lässt sich die Schriftgröße im Menü Ansicht > Textgröße in fünf Größen ändern. Beim Firefox kann man über das Menü Ansicht > Schriftgrad die Darstellungsgröße schrittweise verändern oder zurücksetzen, die Tastenkürzel stehen daneben.

Alle 3 Möglichkeiten funktionieren zumindest im Internet Explorer und im Mozilla Firefox, die Variante 1. ist auch bei vielen anderen Browsern Standard.