Zentrale humanistische Begriffe erklärt

Was ist eigentlich Humanismus? Der Sammelband Humanismus: Grundbegriffe versucht sich an einer Antwort. In Berlin wurde das Buch vorgestellt.

Humanismus ist nicht leicht zu durchschauen. Nicht nur, weil verschiedene Organisationen nebeneinander existieren, die mal einen praktischen und dann wieder einen evolutionären Humanismus für sich beanspruchen. Viele verwirren dürfte zum Beispiel auch, dass Humanismus für die einen eine Weltanschauung ist, für andere wiederum eine kulturelle Bewegung. In gewisser Weise ist Humanismus beides und sogar noch mehr, aber was bedeutet das?

Der Sammelband Humanismus: Grundbegriffe lotst interessierte LeserInnen durch das humanistische Begriffsdickicht. Herausgegeben wurde er von Hubert Cancik, Horst Groschopp und Frieder Otto Wolf, dem Präsidenten des Humanistischen Verbands Deutschlands, erschienen ist er im Verlag De Gruyter. In einem systematischen Teil und Artikeln werden insgesamt 38 zentrale humanistische Grundbegriffe erklärt. Es geht unter anderem um Arbeit, Feier/Fest, Glück, Humanitäre Praxis, Liebe, Menschenrechte/Menschenwürde, Religionskritik, Seelsorge, Wahrheit und Zweifel - und die humanistische Sicht auf diese Dinge.

AutorInnen und Herausgeber zeigen, dass Humanismus auf eine lange geistesgeschichtliche Tradition zurückblicken kann. Sie skizzieren Humanismus in seinen verschiedenen Spielarten und Institutionen und schildern, welchen Herausforderungen sich HumanistInnen sich jetzt und in der Zukunft werden stellen müssen.

Mehr über das Projekt gibt es unter www.humanismus-grundbegriffe.de.

 

 

  • Facebook - Like
  • Google+
  • Twitter
Facebook ButtonTwitter ButtonInstagramm Button

So können Sie unsere Internetseite im Browser vergrößern, um die Lesbarkeit noch weiter zu steigern und natürlich auch verkleinern:

Die Strg-Taste (Strg = Steuerung) ist jeweils ganz rechts und links in der untersten Tastenreihe zu finden. Auf englischen Tastaturen heißt diese Taste Ctrl (= Control). Beim Mac anstelle der Strg- die Befehl-Taste (cmd) drücken.

  1. Strg-Taste gedrückt halten und +/- Tasten drücken. Im Firefox und Google Chrome kann die Größe mit Strg und 0 wieder auf Standard zurückgesetzt werden.
  2. Strg-Taste gedrückt halten und Mausrad drehen. Internet Explorer (IE): Nach oben drehen = vergrößern. Firefox: Nach oben drehen = verkleinern.
  3. Über das Menü: Im IE lässt sich die Schriftgröße im Menü Ansicht > Textgröße in fünf Größen ändern. Beim Firefox kann man über das Menü Ansicht > Schriftgrad die Darstellungsgröße schrittweise verändern oder zurücksetzen, die Tastenkürzel stehen daneben.

Alle 3 Möglichkeiten funktionieren zumindest im Internet Explorer und im Mozilla Firefox, die Variante 1. ist auch bei vielen anderen Browsern Standard.