Im Video: Spiritualität - eine Domäne der Religionen?

Nicht religiös sein, aber dennoch spirituell? Ende November diskutierten der säkulare Philosoph Franz Josef Wetz und Manuel Schlögl in München über den Begriff der Spiritualität, ihre Bedeutung für religiöse wie nichtreligiöse Menschen. Die Videodokumentation dieser Diskussion wurde jetzt veröffentlicht.

Spirituell zu sein oder spirituelle Erfahrungen zu kennen – davon berichten in unserer Zeit viele Menschen, die sich nicht unbedingt als religiös bezeichnen würden. Der Begriff hat sich inzwischen mehr und mehr von seinem historischen Hintergrund gelöst und gilt vielen – gleichsam als Gegenspieler der materiellen Welt – als erforderlich für ein erfülltes, glückliches Leben. Doch wie ist der Begriff definiert und wo kommt er her? Ist Spiritualität überhaupt denkbar ohne Glauben an einen Gott? Wo verorten wir diese Spiritualität in den modernen Gesellschaften – und welche Rolle spielen dabei Musik, Rausch oder geistige Entrückung? Wie kompatibel sind diese Spielarten mit einer naturalistisch gedachten und von der Gesellschaft gelebten Wirklichkeit?

Diesen Fragen gingen am 30. November 2015 Prof. Dr. Franz Josef Wetz und Dr. theol. Manuel Schlögl im Rahmen des Humanistischen Forums München nach. Es wurde eine interessante, faire, aber auch kontroverse Diskussion, in deren Anschluss sich Wetz und Schlögl natürlich auch den Fragen des Pubilkums stellten.

Filmemacher Andreas Weimann hat die Veranstaltung mit seinen Kameras festgehalten und das Ergebnis nun als rund zweistündige Dokumentation auf youtube veröffentlicht. Und soviel vorab: uns gefällt's!

  • Facebook - Like
  • Google+
  • Twitter
Facebook ButtonTwitter ButtonInstagramm Button

So können Sie unsere Internetseite im Browser vergrößern, um die Lesbarkeit noch weiter zu steigern und natürlich auch verkleinern:

Die Strg-Taste (Strg = Steuerung) ist jeweils ganz rechts und links in der untersten Tastenreihe zu finden. Auf englischen Tastaturen heißt diese Taste Ctrl (= Control). Beim Mac anstelle der Strg- die Befehl-Taste (cmd) drücken.

  1. Strg-Taste gedrückt halten und +/- Tasten drücken. Im Firefox und Google Chrome kann die Größe mit Strg und 0 wieder auf Standard zurückgesetzt werden.
  2. Strg-Taste gedrückt halten und Mausrad drehen. Internet Explorer (IE): Nach oben drehen = vergrößern. Firefox: Nach oben drehen = verkleinern.
  3. Über das Menü: Im IE lässt sich die Schriftgröße im Menü Ansicht > Textgröße in fünf Größen ändern. Beim Firefox kann man über das Menü Ansicht > Schriftgrad die Darstellungsgröße schrittweise verändern oder zurücksetzen, die Tastenkürzel stehen daneben.

Alle 3 Möglichkeiten funktionieren zumindest im Internet Explorer und im Mozilla Firefox, die Variante 1. ist auch bei vielen anderen Browsern Standard.