Der HVD Bayern wird zur Humanistischen Vereinigung

Das Logo der Humanistischen Vereinigung.

Eine Ankündigung in eigener Sache: Zum 1. Juli 2019 wird der HVD Bayern in „Humanistische Vereinigung“ umbenannt.

Unsere Jahreshauptversammlung vom 28. Oktober 2018 hat beschlossen, diese Umbenennung durchzuführen und die Satzung entsprechend geändert. Der Beschluss wird nun zum 1. Juli wirksam. Außer dem neuen Namen ändert sich nicht viel: Die Rechtsform als Körperschaft des öffentlichen Rechts bleibt unverändert, ebenso die Organisationsstruktur. Körperschaftsaufgaben und -funktionen werden von der Umbenennung nicht berührt, und auch Trägerschaften, Angebote und Dienste ändern sich nicht. Es bleibt also (fast) alles beim Alten: die Humanistische Vereinigung wird ein ebenso verlässlicher Partner und Träger sein wie unter dem Namen HVD Bayern.

Mit der Umbenennung unterstreichen wir unseren Charakter als Mitglieder-Organisation und betonen unser klares Bekenntnis zu einem praktischen Humanismus, der weltanschaulich grundiert ist. In diesem Sinne arbeitet die Humanistische Vereinigung deutschlandweit und im internationalen Verbund mit ihren Partnerorganisationen, wie etwa der Europäischen Humanistischen Föderation (EHF) und den Humanists International. Auch die philoscience gGmbH, eine Tochtergesellschaft der Humanistischen Vereinigung, ist seit längerem mit ihren mobilen Angeboten in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland präsent, und auch die elektronischen Medien der HV, z.B. die Plattform humanistisch.net, sind bereits bundesweit ausgerichtet.

Für den Verband ist es nicht die erste Umbenennung seiner über 170jährigen Geschichte: Die frühere Freireligiöse Gemeinde wurde in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts zum „Bund für Geistesfreiheit“, 1998 wurde der bfg Nürnberg zum HVD-Nürnberg, 2011 dann zum HVD Bayern. Körperschaftsrechte genießt die Organisation seit 1927.

Facebook ButtonTwitter ButtonInstagramm Button

So können Sie unsere Internetseite im Browser vergrößern, um die Lesbarkeit noch weiter zu steigern und natürlich auch verkleinern:

Die Strg-Taste (Strg = Steuerung) ist jeweils ganz rechts und links in der untersten Tastenreihe zu finden. Auf englischen Tastaturen heißt diese Taste Ctrl (= Control). Beim Mac anstelle der Strg- die Befehl-Taste (cmd) drücken.

  1. Strg-Taste gedrückt halten und +/- Tasten drücken. Im Firefox und Google Chrome kann die Größe mit Strg und 0 wieder auf Standard zurückgesetzt werden.
  2. Strg-Taste gedrückt halten und Mausrad drehen. Internet Explorer (IE): Nach oben drehen = vergrößern. Firefox: Nach oben drehen = verkleinern.
  3. Über das Menü: Im IE lässt sich die Schriftgröße im Menü Ansicht > Textgröße in fünf Größen ändern. Beim Firefox kann man über das Menü Ansicht > Schriftgrad die Darstellungsgröße schrittweise verändern oder zurücksetzen, die Tastenkürzel stehen daneben.

Alle 3 Möglichkeiten funktionieren zumindest im Internet Explorer und im Mozilla Firefox, die Variante 1. ist auch bei vielen anderen Browsern Standard.